Faszination 100 km von Biel

Der Bieler Hunderter gehört einfach in unser Jahresprogramm. Wer ihn einmal gelaufen ist, wer ihn durchsteht, der darf eine ganz bestimmte Meinung von sich haben. Dieses Vorhaben braucht nicht nur Mut sondern man muss auch bereit sein, einiges auf sich zu nehmen. Es sind nicht nur die langen geraden Strecken durch Moore, unberührte Landschaften und einsamen Wälder in der Nacht, es ist auch das Miterleben wie ein neuer Tag erwacht. Das einmalige Erlebnis in stiller Nacht, der Zugang zu seinem tiefen Inneren und schlussendlich die Erlösung beim Zieleinlauf mitten in der Stadt Biel, sind schöner, eindrücklicher und gewaltiger als vieles andere in einem Läuferleben.
Dank einer tollen Organisation, unzähligen Helfern und einem tollen Publikum auf der Strecke, wurde es für uns einmal mehr eine unvergessliche Nacht der Nächte.

Von unserer Läufergruppe hat Bala Avdullah die 100 km geschafft. Alleine ohne Coach ist er in Biel gestartet und 11:52.33 später wieder in Biel über den blauen Teppich ins Ziel eingelaufen. Eine gewaltige Leistung!
Den Nacht-Halbmarathon von Biel nach Aarberg hat Jöhr Christoph im Schein seiner Stirnlampe unter die Füsse genommen. In einer sehr guten Zeit von 1:29.11 hat er Aarberg erreicht.
20 LäuferInnen haben sich die 100 km in 4 Stafetten aufgeteilt von je 16.9 km, 21.1 km, 18 km, 20.5 km und 23.5 km.

Team run&walk Mixed
Hans Urs
Schick Thomas
Mencchini Maureen
Kissling Eva
Nadler Kurt
Zeit: 7:38.43

Team run&walk Oldies
Etter Daniel
Hügli Jürg
Balmer Ernst
Müller Bernhard
Gaitzsch Helmut
Zeit: 9:09.14

Team run&walk Manne
Grindat Markus
Bosshard Rolf
Moser Fred
Hans Peter
Reiser Thomas
Zeit: 9:14.22

Team run&walk Ladies
Pulver Beatrice
Eibel Verena
Lütt Sandra
Tschachtli Mirjam
Affolter Rosmarie
Zeit: 9:41.53

Auch eine Walking-Gruppe war in der Nacht der Nächte unterwegs. 3 WalkerInnen nahmen die 21.1 km unter ihre Füsse und Stöcke und liefen in Aarberg über die Ziellinie.

Guggisberg Markus, Zeit: 2:51.37
Schlegel Kathrin, Zeit: 2:51.39
Johner Kurt, Zeit: 2:54.01

Wir alle haben die Überdosis Endorphin genossen!

Allen Einzelkämpfer und Staffel-LäuferInnen herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen.

Kommentieren

Damit wir von Spam verschont bleiben, bitte unten stehende Aufgabe lösen. Besten Dank.WordPress CAPTCHA