Ultratrail du Mont-Blanc 2013

Die Tour du Mont-Blanc ist einer der beliebtesten Fernwanderwege der Alpen. Sie verläuft um das Mont-Blanc-Massiv und führt durch die drei Länder Frankreich, Italien und die Schweiz. Auf der Länge von 168,7 km sind knapp 10‘000 Höhenmeter zu erklimmen und natürlich auch wieder abzusteigen. In der Regel wird sie entgegen den Uhrzeigersinn in sieben bis zehn Tagen bewältigt. So beschreibt Wikipedia, was seit einigen Jahren auch der grösste und einer der härtesten Ultratrail-Läufe ist.

Die Sieger 2013, Xavier Thévenard, gerade mal 25 Jahre alt und aus dem französischen Jura gewann bei den Männern in 20Std 35Min, Rory Bosio aus den USA bei den Frauen in 22Std 37Min.

Bereits am Eiger Ultra Trail über 101km und 6700m Höhendifferenz im Juli zeigte sich, dass Kurt Nadler von run&walk kerzers für die grosse Aufgabe UTMB gut gerüstet war. Er belegte einen Top Rang in 16Std 40Min und hatte die nötigen Qualifikationspunkte für den Start in Chamonix zusammen. Dank seiner ausgezeichneten Fähigkeit, sich auch nach grossen Strapazen wie dem Traillauf im Berner Oberland sehr schnell zu erholen, war er für das grosse Abenteuer bestens gerüstet.

Mit 2300 Mitkonkurrenten ging es am Freitag Nachmittag um 16h30 los. Ein ständiges Auf und Ab mit langen, steilen An- und Abstiegen, aber auch ständig der Blick auf eine wunderbare und imposante Bergwelt mit ihren Gipfeln und Gletschern. Die Wetterbedingungen waren ideal und Kurt lief von Anfang an ein regelmässiges Tempo. Er wusste, dass er die meisten der Schnellstarter irgendwann wieder sehen würde. Und so kam es dann auch. Nach einem Viertel der Strecke bei La Balme lag Kurt auf dem 413. Rang, bei Rennhälfte bei der Refuge Bertone auf dem 262., nach drei Viertel in Champex-Lac im Wallis auf dem 194. und im Ziel in Chamonix traf er nach 31h05min als 149. aller Teilnehmer ein. In seiner Kategorie V1 Hommes landete er auf dem ausgezeichneten 43. Rang.

Via Webcam und Internet konnte man die Läufer zeitnah mitverfolgen. An 25 Stellen wurden Zwischenzeiten genommen und sofort ins www gestellt. Am Ziel kurz vor Mitternacht vom Samstag auf den Sonntag sahen wir über die Webcam einen strahlenden Kurt, der die Strapazen offenbar bestens überstanden hatte. Nur mit einem sehr starken Willen und einer hervorragenden mentalen und körperliche Verfassung, aber auch mit der moralischen Unterstützung der Familie und Freunde, sind solche Parforce Leistungen möglich.

run&walk kerzers ist sehr stolz, dass einer von uns den UTMB 2013 als Finisher auf einem ausgezeichneten Rang beendet hat. Wir gratulieren Kurt Nadler herzlich und sind sicher, dass er bereits in den nächsten Tagen wieder mit uns in der Umgebung von Kerzers trainieren wird.

Fotos Eiger Ultratrail und Ultratrail Mt. Blanc.

 

Kommentieren

Damit wir von Spam verschont bleiben, bitte unten stehende Aufgabe lösen. Besten Dank.WordPress CAPTCHA