Europacup Ultramarathon 2012 – Kategoriensieg für Jakob Etter

Mit dem Ultramarathon über die Schwäbische Alb ging am letzten Samstag der Europacup der Ultramarathons 2012 zu Ende. Sieben Veranstaltungen, darunter der 100km von Biel, sind Bestandteile dieses Europacups. Die Laufstrecken liegen zwischen 50 und 100km und in der Schlusswertung werden die besten drei Resultate gewertet. Während eines Jahres ist also sehr viel Ausdauer gefordert.

Der Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd fand bei ausserordentlich schwierigen Verhältnissen statt. Temperaturen um den Gefrierpunkt und auf der Schwäbisch Alb ca. 20 cm Neuschnee machten viele Teile der Laufstrecke zur Rutschpartien. Umso erstaunlicher die Leistungen der Teilnehmer. Einen perfekten Finish legte Jakob Etter von run & walk Kerzers hin. Er sicherte sich mit dem Kategoriensieg im letzten Lauf auch die Gesamtwertung der Kategorie M55 des Ultramarathon Europacups. Am Samstag kam Jakob im Schneegestöber nach 50km und etlichen Höhenmetern in der Zeit von 4h18min als Gesamt 27. ins Ziel.

Köbi’s Leistung ist sehr hoch einzuschätzen, nehmen doch an diesem Europacup die besten Ultramarathonis aus verschiedenen Ländern teil. Er startete im Frühjahr in Rouffach im Elsass über 50km, dann am Rennsteiglauf in Deutschland über 73km, am Wörthersee-Trail über 57km und zum Schluss am Alb-Marathon. Dank der geschickten Auswahl ging die Rechnung zum Schluss in der Gesamtwertung voll auf und er konnte sich über einen einmaligen Erfolg für einen Läufer aus unserer Region freuen.

run & walk kerzers freut sich mit ihm und gratuliert Köbi herzlich zu dieser fantastischen Leistung.

Kommentieren

Damit wir von Spam verschont bleiben, bitte unten stehende Aufgabe lösen. Besten Dank.WordPress CAPTCHA